Archiv des Autors: Christopher

Seafile eigene Cloud auf dem RaspberryPi

Seafile logo
Seafile logo

In diesem Artikel möchte ich erläutern wie wir auf dem RaspberryPi Seafile installieren und in Betrieb nehmen werden.

Cloud Lösungen werden für das eigene Heimnetz immer beliebter.
Mit einem RaspberryPi und der kostenfreien Cloud Software Seafile,
können wir eine professionelle Cloud Lösung aufsetzen.

Viele Cloud Dienstleister versuchen immer mehr Nutzer zu gewinnen.
Zwei von drei Unternehmen nutzen laut, Bitkom-Studie Cloud Dienste.
Quelle: https://www.cio.de/a/cloud-nutzung-legt-in-deutschland-stark-zu,3265412 , 15.01.2019
Tendenz steigend.

Unabhängig, ob Unternehmen oder Otto Normalnutzer Cloud Dienste nutzen,
unterliegen die meisten kostenlosen bzw. günstigen Angeboten
oft Beschränkungen. Wie Beschränkungen des Traffics, Geschwindigkeit, Speicherplatz, Verschlüsselungen. Unabhängig davon, möchte man ja ungerne fremde Firmen seine privaten Daten zur Verfügung stellen.

Hier kommt Seafile ins Spiel, eine Cloud Software die wir im folgenden Beitrag auf unserem RaspberryPi aufsetzen . Außerdem, was ganz nett ist gibt es noch Mobile Apps für iOS,Android und Windows.

Seafile

Die Software wurde in Phyton und C entwickelt. Das Unternehmen Seafile Ltd. aus Peking, entwickelt schon seit mehreren Jahren Cloud Lösungen.

RaspberryPi vorbereiten

Für diesen Beitrag verwende ich das schlanke und performante
Raspbian stretch Lite
https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/

Bevor die Pakete zu installieren, updaten wir zuerst unseren RaspberryPi

sudo apt update && sudo apt full-upgrade

Ist das Aktualisieren abgeschlossen installieren wir uns Pyhton Pakete und SQLite.

sudo apt install python2.7 python-setuptools python-simplejson python-imaging sqlite3

Seafile Benutzer anlegen (optional)

Um die Sicherheit zu erhöhen, erstellen wir für den Seafile Dienst ein eigenes Konto. Alle weiteren Konsolen Befehle führen wir in dem neuen Konto aus. Dieser neue Benutzer wird dann noch in die users Gruppe hinzugefügt.

Konto erstellen

sudo adduser seafile --disabled-login
sudo usermod -a -G users seafile
sudo su - seafile

Seafile herunterladen

Die Pakete für Seafile beziehen wir aus einem Github Repository. Beim Verfassen des Artikels war die letzte Version: 6.3.4.
Das Master Repository finden wir auf github:
https://github.com/haiwen/seafile-rpi/commits/master

Ggf. musst du an dieser Stelle die Versionsnummer anpassen, wenn du eine neuere Version nutzen möchtest.
Achtung, bei einem Update via apt update & upgrade. Hier wird die Software nicht mit aktualisiert, da es sich nicht in der Paketquellen des Raspbian Betriebssystem befindet.

Mit wget laden wir uns die Dateien herunter:

wget https://github.com/haiwen/seafile-rpi/releases/download/v6.3.4/seafile-server_6.3.4_stable_pi.tar.gz

Dann müssen wir das Archiv noch entpacken:

tar xzf seafile-server_6.3.4_stable_pi.tar.gz

Sind wir bis hier hin erfolgreich gewesen und haben das Archiv entpackt, können wir es wieder löschen:

rm seafile-server_6.3.4_stable_pi.tar.gz

Wir wechseln nach erfolgreichen entpacken in das Verzeichnis:

cd seafile-server-6.3.4

Paket installieren

Nun installieren wir den Server

./setup-seafile.sh

Nach einer kurzen Information der Installation führen wir mit einem Klick auf Enter fort.
Wir werden nach dem Servernamen gefragt. Hier geben wir den Hostnamen des RaspberryPi´s ein. Weiterhin müssen wir im Anschluss die IP-Adresse angeben, welche wir zum Beispiel im Router finden können. In meinem Fall ist die IP-Adresse: 192.168.178.48

Nun müssen wir noch einen Pfad festlegen, wo worauf wir unsere Daten speichern möchten. Hierzu empfehle ich euch vorher ein externes Medium einzurichten, wie ich es hier schon beschrieben habe:

Pfad der Daten
Pfad der Daten

Zum Testen lass ich es auf die Default Einstellungen.
Ist die Konfiguration abgeschlossen, bekommt ihr nochmal eine Zusammenfassung:

Seafile Installation Zusammenfassung
Installation Zusammenfassung

Ist alles in Ordnung bestätigt dies bitte mit Enter, um die Weboberfläche zu konfigurieren. Hier muss man nur zwei mal mit Enter bestätigen um die Installation von Seafile abzuschließen.

Seafile Installation auf dem RaspberryPi abgeschlossen
Installation auf dem RaspberryPi abgeschlossen

Holen uns ein Kaffee oder Rauchen kurz eine. Nach Abschluss der Installation starten wir den seafile Dienst (seafile) und den Web Backend (seahub). Der Dienst wird zum Beispiel mit dem Port 8000 gestartet:

./seafile.sh start
./seahub.sh start 8000

Nach dem Start sollte es bei euch im Terminal oder zum Beispiel in Putty so aussehen:

Seafile und Seahub erster Start auf dem RaspberryPi
Erster Start auf dem RaspberryPi

Starten wir die Dienste, werden wir aufgefordert, ein Administrator Konto für Seafile zu erstellen

Weboberfläche

Für die Cloud Konfiguration öffnen wir das Backend:
https://raspberrypi:8000 bzw. statt dem Hostnamen die IP-Adresse.
Hier melden wir uns an

seafile login am rasperrypi
Seahub Login

Haben wir uns angemeldet, sehen wir unsere Bibliotheken. Nach der Installation ist bereits eine Beispiel Bibliothek vorhanden:

Seafile Backend
Seahub Backend

Wenn wir oben rechts in der Ecke auf dieses Männchen Icon klicken, können wir zu den System-Administration gelangen.

Seafile Administration
Seahub Administration

Autostart der Cloud und dem Backend

Möchten wir, dass die Software bei jedem Start des RaspberryPi automatisch startet, gibt es drei verschiedene Möglichkeiten.
Option a) Cronjob
Option b) update-rc.d
Option c) rc.local

Für diesen Beitrag habe ich mich für Option a) entschieden.
Dazu erstellen wir zwei neue crontabs mit:

crontab -e

und fügen am Ende der Datei hinzu:

@reboot sudo /home/pi/seafile-server-latest/seafile.sh start
@reboot sleep 20 && sudo /home/pi/seafile-server-latest/seahub.sh start 8000

Speichern dies ab mit STRG+O und beenden den Editor nano mit STRG+X.
Das Sleep ist notwendig, da seafile erst gestartet sein muss bevor seahub gestartet werden kann.

So sollte eure Datei, wenn ihr noch nichts anderes stehen habt so aussehen:

Seahub Bibliotheken

Bibliotheken kann man sich vorstellen, als wenn man Eine Firma XY hat.
Diese in einzelne Abteilung gliedert.So lassen sich für jeden Anwendungsfall oder Projekt ein Verzeichnis bzw. eine Bibliothek erstellen.

Raspberry von aus erreichbar machen

Soll die Cloud von außerhalb erreichbar sein, sollten wir ein DynDNS einrichten. Dies habe ich in einem anderen _Blogeintrag verfasst.

Fazit

Zusammenfassend bietet uns eine vollwertige Cloud Lösung zum Dateiaustausch.
Selbst auf älteren RaspberryPi Modellen läuft Seafile ohne großen Latenzen. Seafile punktet mit einer einfachen Bedienung und stabilität. Für eine private Cloud meiner Meinung nach die erste Wahl.

Möchtet ihr mehr über Seafile erfahren, empfehle ich euch ein Blick in die Dokumentation zu werfen:

https://github.com/haiwen/seafile/wiki

NodeRed auf dem Raspberry Pi

Ein Artikel wie ihr NodeRed auf dem RaspberryPi in betrieb nehmen könnt.

nodered logo
NodeRed auf dem Raspberry Pi installieren

Node-Red das IoT, grafische Entwicklungswerkzeug von IBM bietet uns viele Möglichkeiten nach dem Baukastenprinzip verschiedene Geräte und Systeme zu steuern, verbinden und Daten zu verarbeiten und diese miteinander kommunizieren zu lassen.

Dann wollen wir mal los legen.

Step 1) System aktualisieren

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Step 2) Node-Red auf dem RaspberryPi installieren

Mit folgendem Befehl installieren wir alle nötigen Komponenten (NodeJs und Node-Red) auf unserem RaspberryPi:


bash <(curl -sL https://raw.githubusercontent.com/node-red/raspbian-deb-package/master/resources/update-nodejs-and-nodered)

Damit die Installation gestartet wird, müsst ihr zwei mal mit Y, bestätigen.

Node-Red Installation auf dem Raspberrypi
Node-Red Installation auf dem Raspberrypi

Die Installation kann bis zu 30 Minuten dauern. Holt euch am besten in der Zeit einen Kaffee oder räumt eure Festplatte ein wenig auf 🙂

Step 3) Node-Red starten

Ist die Installation erfolgreich abgeschlossen, können wir mit dem Befehl: node-red-start starten.

Node-Red auf dem Raspberry starten
Node-Red auf dem Raspberry starten

NodeRed stoppen könnt ihr mit dem Command: node-red-stop

Step 4) NodeRed im Browser aufrufen

NodeRed starten, dies dauert eine Weile. Ist NodeRed dann gestartet können wir unter der Adresse https://RaspberryPiHostname:1880 oder über die IP IP:1880 und dem Port 1880 NodeRed im Browser aufrufen.

Node-Red im Browser auf dem Raspberry
Node-Red im Browser auf dem Raspberry

Nun könnt ihr eigentlich schon mit NodeRed loslegen optional, wenn euer Raspberry von außerhalb zu erreichen ist, empfehle ich euch nun weiter zu lesen, um den Raspberry vor fremden Zugriff zu schützen.

Step 5, optional) NodeRed Konfigurationsdatei: settings.js öffnen

Bevor wir nun weiter machen, so sehr wir uns auch freuen, dass es prinzipiell funktioniert, beenden wir NodeRed erstmal: node-red-stop

Wenn wir uns nun in das Verzeichnis /home/pi/.node-red wechseln und uns die settings.js (sudo nano settings.js) anschauen, sehen wir in Zeile 126,
dass wir ein Password Hash einsetzen müssen, um NodeRed mit einem Benutzernamen und Password absichern zu können. Den Hash erstellen wir nun als nächstes.

Node-Red Settings.js, JSON Array, mit einem Beispiel Objekt
Node-Red Settings.js, JSON Array, mit einem Beispiel Objekt

In der settings,js können wir schon mal die Kommentare entfernen, so dass es wie im Bild aussieht. Das Password wird als Hash verschlüsselt, in der Datei hinterlegt. Um nun diesen Hash erzeugen zu können, benötigen wir NodeRed Admin.

Step 6, optional) Node-Red Admin Tool installieren

Mit dem Befehl:

sudo npm install -g node-red-admin

installieren wir das Tool.

Nach der Installation führen wir das Tool aus:


node-red-admin hash-pw
node-red-admin hash-pw
node-red-admin hash-pw

Nun tragen wir dort unser gewünschtes Passwort ein und erhalten in Kürze ein Hash, welches wir uns zwischenspeichern.

Hier wird unser generierter Hash angezeigt, welchen wir uns zwischenspeichern.
Hier wird unser generierter Hash angezeigt, welchen wir uns zwischenspeichern.

Step 7, optional) JSON Array-Objekt anpassen

Ist der Hash nun in der _Zwischenablage, gehen wir zurück in das Verzeichnis:

cd /home/pi/.node-red

mit

sudo nano settings.js 

öffnen die Konfigurationsdatei. Wir gehen zur Zeile 125 und löschen den alten Hash raus und ersetzen ihn durch unseren. Falls gewünscht, kann man nun noch in Zeile 124 den Benutzernamen ändern. Für diesen Artikel lasse ich ihn nun so.

Damit unsere Änderungen übernommen werden schließen wir die Datei mit STRG+X und STRG+O.

Alternativ kann man die Datei auch lokal auf einem Windows PC ändern und nach dem Anpassen mit zb WinSCP wieder austauschen.

Unser geändertes Array sollte nun so aussehen:

adminAuth: {
type: "credentials",
users: [{
username: "admin",
password: "$2a$08$6No1bpgYMjG/n0skkHQcyeyA6gPgakD8F.N7znmegs4SrckSuPzl2",
permissions: "*"
}]
},

Da es sich hierbei um ein Array handelt, lassen sich natürlich mehrere Benutzer festlegen. Wurden die Änderungen erfolgreich vorgenommen, können wir NodeRed wieder starten:

node-red-start

Ist NodeRed auf dem Raspberry Pi wieder am laufen können wir den Webbrowser aktualisieren und wir werden ab sofort nach einem Benutzernamen und einem Passwort gefragt:

Node-Red Anmeldung auf dem RaspberryPi
Node-Red Anmeldung auf dem RaspberryPi

Wie ihr hier noch weiter nachlesen könnt, könnt ihr Node-Red auch noch weiter absichern wie zb mit HTTPS und OAUTH, dass würde jedoch den Rahmen eines Artikels sprengen, wer dennoch Interesse hat, lohnt es ein Blick auf die Dokumentation zu werfen:
https://nodered.org/docs/security.html

Node-Red Dienst beim Systemstart automatisch starten

Möchten wir, dass Node-Red bei jedem Start vom Raspberry automatisch mit startet, führen wir noch folgenden Befehl aus:

sudo systemctl enable nodered.service

Möchten wir das automatische Starten des Node-Red Services auf dem RaspberryPi wieder deaktivieren, können wir dies mit folgendem Befehl machen:

sudo systemctl disable nodered.service

Alternativ wäre mittels CronJobs ein Autostart zu konfigurieren:

Cronjobs auf dem Raspberry Pi einrichten

Nun könnt ihr euch mit NodeRed austoben!

Happy Noding!

Speicherplatz erhöhen, Windows Updates löschen

Die meisten kennen es, auf der Partition des Betriebssystems neigt sich der Speicherplatz dem Ende zu. Keiner hat dazu groß viel Lust und Zeit sich mit jeder Datei und Ordnern zu beschäftigen, ob diese gelöscht oder auf eine andere Partition verschoben werden kann.

Wer regelmäßig Updates installiert, hat in der Regel noch alle Installationsdateien der Windows Updates auf seinem Rechner installiert.
Dabei kann es große Unterschiede geben, was die Dateigröße der Updates betrifft.
Die Range ist groß von wenigen Kilobytes bis hin zu mehreren hundert Megabytes.

So hat sich bei mir im Laufe der zwei Jahre mit Windows 10 24 GB und 506 Updates an Datenmüll angesammelt:

Gesamtspeichernutzung

Gesamtspeichernutzung der Windows Updates auf meinem Pc

 

Was in dem Verzeichnis alles abgelegt wird

Nun fragt der eine oder andere sich vielleicht, was das alles für Dateien in dem Verzeichnis wird?

In dem Installer Verzeichnis wird von jeder Installation sei es ein Spiel, eine Anwendung oder ein Update die Installationsdatei gespeichert.

Diese benötigt Windows dafür, um später die Anwendung zu reparieren oder zu deinstallieren.

Windows Updates herausfiltern

Öffnen wir den Explorer und wechseln in folgendes Verzeichnis:

C:\Windows\Installer

Können wir in der Suchleiste im Explorer Fenster nach alle Dateien folgendes Typs suchen:

*.msp

Herausgesucht werden uns alle Windows Updates, die für gewöhnlich die Dateiendung: *.msp besitzen.

Windows Updates, Speicherplatz erhöhen

Windows Updates, Speicherplatz erhöhen

Die Dateien können gelöscht werden, sofern du nicht mehr vor hast eine Reparatur oder Deinstallation des Updates auszuführen. Löschen wir nun versehentlich ein kürzlich heruntergeladenes Update, welches noch nicht installiert wurde, lädt Windows dieses erneut herunter.

Habt ihr ein versehentlich ein Updatedatei gelöscht kann diese von der Microsoft manuell erneut heruntergeladen werden.

Speicherplatz erhöhen

Diese Dateien, am besten nach der Suche mit STRG-A (alle markieren) und löschen anschließend noch den Papierkorb leeren.

Nachdem Löschen der Windows Updates kann man sich über den neuen, gewonnen Speicherplatz, wie zum Beispiel in meinem  Fall von ein Gewinn von 24 GB Speicherplatz freuen.

Natürlich sollte man im Hinterkopf behalten, das ohne ein manuelles herunterladen des Updates eine Deinstallation, Reparatur bzw. Neuinstallation des Updates nicht mehr möglich ist.

C# Get Classes by an assembly

Hello  buddies,

today i want to show you a code snippet where you can get all class names of an internal or external library or an assembly. You have to add the library as an Reference.

I am developing in the company a framework, where i need the names of classes of an external library which i added as reference.

We need a using, called System.Reflection.Assembly.

The code to get classes of an assembly:

static void Main(string[] args)
{
ListOfClasses("Company.LibraryNameOrAssemblyName"); //call the method with a library. which you add as reference.
Console.Read();
}
public static string[] ListOfClasses(string name)
{
 
Assembly assembly = Assembly.ReflectionOnlyLoad(name); //create an new object of Assembly type.
string[] classes = new string[assembly.GetTypes().Length]; //get count of types 
 
int counter = 0; //counter for array index, loop through available types
foreach (var classtype in assembly.GetTypes())
{
classes[counter] = classtype.FullName; //add Name of class to array.
counter++; //increase index counter
}
return classes; // return result as array
 
}

If you execute the code you will get back an array filled with classnames from the library.

c# assembly classes

C# get classes of assembly

 

Hope, someone will find it helpfull.

Raspberry Pi HTOP Taskmanaging Prozess Monitoring

Raspberry Pi HTOP

raspberrypi taskmanager htop

raspberrypi taskmanager htop

Um alles im Blick zu haben ist der von nahezu allen Linux Distributionen mitgelieferte,
Taskmanager “top”, nur befriedigend von der Ausgabe der Informationen im folgenden möchte ich euch erklären wie wir auf dem Raspberry Pi HTOP nutzen.
Für den Raspberry Pi gibt es noch H TOP, listet alle Prozesse, sortiert abhängig von der Laufzeit des Prozesses und gibt uns eine Übersicht über die Ressourcen.
Falls uns die Anzeige der laufenden Threads stört, können wir diese mit “H” ausblenden.

Weitere Tastenkürzel, finden wir weiter unten in der letzten Zeile.
Mit “Nice” können wir Prozessen eine Priorität zuweisen.
Markieren wir ein Task und drücken F9, wird der Prozess beendet.

In Spalte Command finden wir den kompletten Prozesspfad inkl. der Parameter mit denen das Programm gestartet wurde.
Naturlich finden wir oberhalb von h top auch die RAM- und CPU-Auslastung.

Mit F2 kommen wir in den Einstellungen von h top, wo wir die Möglichkeit haben, weitere Elemente zur oberen
Ansicht hinzuzufügen.
sudo apt-get install htop

Eine alternative zu H TOP bietet euch ATOP.
Diese Alternative, sammelt die Daten und speichert diese ab, sodass ihr eine Analyse machen könnt.

Die Dokumentation von Htop und Atop könnt ihr hier lesen:

Manual zu h top Manual zu atoptop. Hier werden die einzelnen Parameter und die Anwendung bis ins kleinste Detail beschrieben.

Keyboardlayout

Raspberry Pi Sprach- und Tastaturlayout richtig konfigurieren

Keyboardlayout, Sprach- und Tastaturlayout richtig konfigurieren

Die Internalisation Options in der raspi-config für das Keyboardlayout sind nicht zu unterschätzen.

Die Einstellungen haben Auswirkung auf die installierten Programmen, dass Startmenü, Währungseinstellungen, Tastaturbelegung (Umlaute) und zu guter letzt die Uhrzeiteinstellungen.
Aber wie muss es nun eingestellt werden?

In der raspi-config, die wir mit sudo raspi-config aufrufen, wählen wir die

Internalisation Options aus und gehen in das Menü Change Locale.
Hier wählen wir de_DE.UTF-8 aus.

Für die richtige Uhrzeit, Change Timezone wählen wir Europe und Berlin.

Nun gilt es noch die Tastaturbelegung richtig zu konfigurieren.
Im Menüpunkt Change Keyboard Layout sollte Generic 105-key (intl) PC,
für die meisten die richtige Option sein.

Im Anschluss daran sollten wir noch ein Update und Upgrade ausführen um
ggf. fehlende Sprachpakete nachzuladen:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Nun machen wir noch einen Neustart:

sudo reboot

Schon sind wir fertig mit den Internalisation Options.

VNC auf dem Raspberry Pi

VNC auf dem Raspberry Pi

TightVNC auf dem Raspberry Pi
TightVNC auf dem Raspberry Pi

Raspberry Pi: Zugriff aus der Ferne

Mit der VNC Software lassen sich von einem Computer andere Rechner im Netzwerk
steuern. Es wird kein weiterer Bildschirm benötigt. Dies eignet sich hervorragend, wenn man an dem Raspberry Pi ohne Maus, Tastatur und Bildschirm arbeiten möchte.

Step 1) Statische IP Adresse einrichten
Wie eine statische IP Adresse eingerichtet wird, habe ich für eine WLAN und
Kabelgebundene Netzwerk Konfiguration bereits hier beschrieben (WLAN / KABEL).


Step 2) System aktualisieren

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Step 3) TightVNC installieren

sudo apt-get install tightvncserver



Step 4) TightVNC starten und konfigurieren

Mit dem Befehl “tightvncserver”, starten wir den Dienst,

beim ersten Start, können wir ein Passwort festlegen und weitere Instruktionen
durchtippen. Ein wichtiger Punkt ist noch die “ViewOnly“, Frage, welche wir mit
n” bestätigen.

Step 5) Startskript erstellen
Damit der Dienst auch noch nach einem Neustart, startet,
müssen wir noch kleinere Einstellungen vornehmen.
Dazu schreiben wir ein kleines Startskript.

sudo nano /etc/init.d/tightvncserver

#!/bin/sh
#/etc/init.d/tightvncserver
#Legt eine Zeile unter, den User fest, welcher VNC nutzen soll.
VNCUSER=’pi’
case “$1” in
dtsrt)
su $VNCUSER -c ‘/usr/bin/tightvncserver:1’
echo “TightVNC-Dienste werden gestartet fuer $VNCUSER”
;;
stop)
pkill Xtightvnc
echo “TightVNC Server beendet”
;;
*)
echo “Usage: /etc/init.d/tightvncserver
{start|stop}”
exit 1
;;
esac
exit 0

Dieses Skript speichern wir und beenden den nano-Editor.

Step 6) Berechtigungen setzen
Damit das Skript auch zur Ausführung berechtigt ist,
geben wir ihm noch die entsprechenden Rechte und
tragen es zum Autostart hinzu:

sudo chmod 755 /etc/init.d/tightvncserver
sudo update-rc.d tightvncserver defaults
sudo reboot

Geben wir nun die vorher statische IP Adresse des
Raspberry Pis in dem TightVNC-Client ein,
können wir ohne Tastatur, Maus und Monitor
unseren RaspberryPi aus der Ferne steuern.

Den TightVNC Client könnt ihr euch auf dieser Seite kostenlos herunterladen:
https://www.tightvnc.com/download.phpautostart
https://jankarres.de/2012/08/raspberry-pi-vnc-server-installieren/

Kumpan 1953 – Elektroroller Erfahrungen

Kumpan 1953 Erfahrungsbericht

kumpan 1953

kumpan 1953

Hallo liebe Leser,

nach langem hin und her überlegen, wie ich weiterhin Mobil auf eine gute, kostengünstige
Art und Weise bleiben kann, habe ich mir einen Elektro Roller Kumpan 1953 in creme-white vom Hersteller e-bility GmbH gekauft. In diesem Beitrag möchte ich euch den Roller vorstellen und meine Erfahrungen mit euch teilen.

Warum ein habe ich mich für ein Elektro Roller der Firma e-bility GmbH entschieden?

Auf dem deutschen Markt Segment, sind Elektroroller noch eher eine Rarität auf den Straßen.
Die Entscheidung eines elektro Rollers habe ich recht schnell gefällt.
Ich wollte keinerlei Probleme bei kalten Temperaturen haben, dass der Roller nicht anspringt,
wie es mal schnell bei Vergaser Rollern der Fall ist. Des Weiteren wollte ich auch gerne etwas haben, was umweltschonend sowie beim beziehen des Kraftstoffes (in diesem Fall Strom) günstig ist. Als Sahne-Häubchen oben drauf sollte mein Roller zugleich auch noch gut ausschauen.

Warum der Name Kumpan?

Die Marke und der Name Kumpan steht für der Freund, der Gefährte.
Der Roller soll so sich so als unser Gefährte, Kumpel darstellen.

Link zum Hersteller

Kumpan-1953 vorne

Kumpan 1953-Von-vorne

Die Ausstattung

Zur Ausstattung gehört der Kumpan mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 k/mh, ein Akku, ein Standard Ladegerät und ein Handbuch. Zu der Standardaustattung gehört standardmäßig auch eine “Boost” Funktion.

Damit ist es möglich den Roller für kurze Zeit (10 Sekunden) einen kleinen Leistungsschub zu aktivieren und somit die Leistung von 2kW auf 2,5kW zu erhöhen, welche sich bei der Beschleunigung deutlich bemerkbar macht.

Zusätzliche Ausstattung

Optional kann man noch dazu einen Tempomat dazu bekommen, welcher bei einer stabilen Geschwindigkeit auf 45 km/h erhöht und diese dann auch hält, ohne weiter Gas geben zu müssen.

Eine weitere zusätzliche Ausstattung sind Weißwandreifen, die das Design abrunden und wirklich sehr schick sind und prima zu einem Kumpan 1953 in creme-white passen.

Möchte man mehr Stauraum haben kann man sich hinter der Sitzbank noch ein Topcase kaufen, indem man Sachen, wie zum Beispiel den Helm, Einkäufe usw. drin verstauen kann.

Man kann noch zusätzlich für die entnehmbaren Akkus einen Tragegurt bekommen, womit man sich den Tragegurt über die Schulter hängt und so seinen Akku mitnehmen kann um diesen aufzuladen oder ähnliches.

In dem Kumpan 1953 kann man bis zu drei entnehmbare Akkus einsetzen.
Womit man je nach Fahrweise eine Reichweite von max. 120km erreichen kann.

Leistungsdaten vom Modell Kumpan 1953:

Kumpan 1953 Ausstattung

Kumpan 1953 Ausstattung

 

Geschwindigkeit: 45 km/h oder gedrosselt auf 25 km/h
Maximalgeschwindigkeit: 54 km/h (mit der Boost-Funktion, beschränkt auf 10 Sek.)
Leistung: 2000 Watt (2,7 PS), max. 2500 Watt (3,4 PS, Boost)
Motor: bürstenloser Radnabenmotor
Reichweite: bis zu 120 km bei drei eingesetzten Akkus (je nach Fahrweise)
Akkutyp:L Lithium-Ionen Akkus mit 51V und 29Ah vom Hersteller Ansmann, parallel geschaltet (Kraftpaket.5) und entnehmbar
Akkuladedauer: 4 Stunden. / Akku
2,5 Std./ Akku (mit Standardladegerät)
kein Memory Effekt, Maximale Aufladezyklen: ca. 1000
Gewicht der Akkus: 9kg / Akku
Leergewicht: 66kg
Verbrauch in Euro: 0,99Euro / 100 km
Bremsen: vorne/hinten: hydraulische Scheibenbremse
Stauraum: verschließbares Staufach unter der Sitzbank, offenes Handschuhfach

Ich persönlich habe mich für folgende Ausstattung entschieden:

  • Model: Kumpan1953,
  • Farbe: creme-white, 50ccm,
  • Akkus: Zwei Akkus,
  • Sonstiges: Tempomat
  • Weißwandreifen

Preis für diese Ausstattung bei meinem Händler:3737 € im Angebot: 3169 €

Zubehör Preise bei meinem Händler:

  • Ein Zusätzlicher Akku: 999,00 €
  • Tragegurt für ein Akku: 29,90 €
  • Topcase: 109,00 €
  • Weißwandreifen: 219,00 €

Der Service

Innerhalb der ersten paar Tagen, die ich mit dem Roller fuhr bemerkte ich in der Nähe des Vorderrads ein ständiges klappern, als wenn ein Kabel am Reifen schleifen würde.
Dies war aber nicht der Fall. Kurz ein Anruf in Remagen bei Kumpan und eine Fehlerbeschreibung wurden mir für den vorderen Bremssattel eine kleine Metallplatte kostenfrei zugesendet,
welche ich unter telefonischer Anleitung eines Werkstatt Mitarbeiters von electronic-mobility eingebaut habe. Seitdem ist das klackern weg, als wäre es nie dagewesen.

Da ich den Roller bei einem regionalem Autohaus zu einem Angebotspreis erworben habe (Die Nachfrage an Rollern mit Elektroantrieb war wohl nur sehr marginal), stand dieser wohl
längere Zeit vorm Schaufenster unter Einfluss von Sonneneinstrahlung. Dies hatte zur Folge, dass sich die Kumpan Plastik Aufkleber durch die ständigen Temperaturunterschiede leicht löste.
Kein Problem dachte ich mir, ich habe ja zwei Jahre Gewährleistung kurz von jeder Seite zwei Fotos geknipst, und den Support angeschrieben.
2-3 Tage später erhielt ich kostenlos Ersatz zugesendet, welche nun wieder wunderbar kleben.

Da ich schon mehrmals wegen kleinerer Problemchen und technischer Fragen beim Support angerufen habe, durfte ich mit dem stets sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern
aus dem Service / Kundenservice Erfahrungen sammeln.

Kumpan 1953 hinten

Kumpan 1953 hinten

Kumpan 1953 Seite

Kumpan 1953 Seite

Meine persönliche Erfahrung mit einem Kumpan 1953 / kleines Fazit

Nachdem ich erst knappe 500 Kilometer gefahren bin, traue ich mich mal mein Fazit klein und knapp zu halten.
Der geräuschlose Roller mit Elektroantrieb im Retro Design macht riesig viel Spaß zu fahren.
In der Stadt lassen sich kleinere Roller (zb. Mofas mit max. 25 km/h) zügig überholen und auch mit Autos im Stadtverkehr kann man selbst gut mit schwimmen. Durch den geräuschlosen Elektroantrieb und dem schicken Retro Design ist er oft ein richtiger Hingucker.

Für mich der ideale City-Flitzer.
Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit meinem Kumpan und würde mir wünschen, in Zukunft mal den einen oder anderen Kumpan auf deutschen Straßen zu sehen.

Abgesehen davon, dass er ein echter Hingucker ist, habe ich mich schon dran gewöhnt von Fremden Menschen angesprochen zu werden und Fragen gestellt bekomme, ob es sich tatsächlich um ein Elektroroller etc handelt. Die Reaktionen sind durchwegs positiv und oft verbunden mit netten Gesprächen.

Kumpan 1953 hinten

Kumpan 1953 hinten

Meine ersten Probleme / Defekte mit dem Kumpan 1953

Update 1: 28.06.2016

Hier möchte ich euch ein kleines Update geben, was in den letzten Wochen geschah.

Schon beim Kauf wollte ich mich absichern und vereinbarte eine schriftliche Garantie für die Akkutechnik. Die letzten Tage und Wochen fuhr ich auch fröhlich und fleißig mit meinem Kumpan.

Aus Interesse wie weit ich mit einem Akku komm (zwei sind verbaut), habe ich einen abgestöpselt und bin erschreckender weise mit meinem ersten Akku schon nach nur 15 Kilometern zum stehen gekommen. Also schloss ich etwas sauer den zweiten an und setze meine fahrt fort. Nun ja, nach einer Nachfrage beim Hersteller in Remagen wurde mir zugesagt, dass die volle Akku Leistung erst ab der 20. Ladung geleistet wird.

Da es auch nach der 20. und 25. /Teil-)Ladung nicht besser wurde, kontaktierte ich meinen Händler und verwies auf die Garantie. Leider schob sich das Personal von Kumpanund mein Händler anfangs den schwarzen Peter zu. Nach einigem hin und her haben sie sich wohl geeinigt (mir unbekannt wie) und ich erhielt mein Kraftpaket 1.5 mit einem Softwareupdate. Vorher so wie ich im nachhinein erfahren habe, hatte ich noch das Kraftpaket 1, mit Akkus aus China.

Nun gut scheint ja alles zu klappen bislang, die Jahreszeit lässt ein sicheres Fahren ohnehin nur noch selten zu.

Für die Winter und Kälteperiode nehme ich die Akkus mit ins Haus.

Update 2: 16.01.2017

Nach Empfehlungen des Handbuchs, sollte man vor irreparablen Schäden, den Akku zwischenzeitlich mal Aufladen um ein komplettes Entladen und dadurch mögliche Schäden an den Akkuzellen verhindern. Also schloss ich mein Ladegerät am Akku an und anschließend am Stromnetz. Normalerweise ertönt sofort der Lüfter, diesmal blieb das Gerät aus, nichts passierte. Daraufhin kontaktierte ich meinen Händler, welcher mir ein neues bestellte.

(Gott sei dank, beharrte ich beim Kauf auf eine zwei jährige Garantie!!!)

Das neuere Ladegerät hatte ich dann eine Woche später zu Hause und alles funktionierte wie gewohnt.

Update 3: 17.08.2017

Keine 200 Kilometer gefahren und geladen, gab nun auch schon das dritte Ladegerät seinen Geist auf…Etwas entsetzt über die mangelnde Qualität des Ladegeräts meldete ich den defekt bei meinem Händler erneut, die Kollegen aus Remagen sagtem meinem Händler zu, dass ich diesmal ein neues Ladegerät mit einer wesentlichen besseren Qualität erhalte. Man kann gespannt bleiben, wie lange das Ladegerät hält.

Leider musste ich auch feststelle, dass der Roller hinten am Gepäckträger bei der Spannfeder und der Sprengringe es angefangen hat zu rosten. Hab versucht es wegzuschrubben, ging auch soweit. Jedoch ist auch (nicht durch das Schrubben) Chromlack abgeplatzt.

Paar Tage später mekdete sich auch der Händler zurück, dass mein neues Ladegerät da ist. Hab es am selben Tag noch abgeholt und getestet, funktioniert alles erwartungsgemäß. Das Neue Ladegerät vom Hersteller Ansmann scheint qualitativ wirklich besser zu sein, es hat einen Netzschalter am Gerät, ist fast lautlos mit einem kleinen Lüfter und macht insgesamt einen höherwertigen Eindruck. Ich bleib gespannt wie lange es hält.

Dies ist soweit erstmal der letzte Stand der Dinge. Ich würde mich freuen, falls ich auf einem Leser stoße, welcher auch im Besitz eines Kumpan Rollers ist, seine Erfahrungen in den Kommentaren schreiben würde.

Blogger Weiterleitung

Blogger Weiterleitung / Blogger forwarding

blogger-forwarding, Weiterleitung

blogger-forwarding

Betreibt man auf der Google Tochterfirma Blogger com einen Blog und möchte diesen Blog
auf einer anderen Seite weiterleiten zum Beispiel wie in meinem Fall, einem WordPress Umzug,
kann man in dem Blog eine Weiterleitung bzw. ein “Forwarding” auf Blogger.com erstellen.

Dazu gehen wir wie folgt vor:
Step 1)
Wir gehen auf:

Blogger draft home.
Wählen den Blog aus, auf dem wir eine Weiterleitung erstellen möchten

Step 2)
Wir wählen in der Navigation “Vorlage”, “HTML bearbeiten“. Hier empfehle ich euch dringend ein Backup von der HTML zu machen!

Step 3)
In Zeile vier solltet ihr den Beginn des <head>-Bereichs haben.
In unter diesem tragen wir nach eurem Bedürfnissen folgendes Skript ein:

<script>// <![CDATA[ if(window.location.href == &#39;https://EureBogSeite.blogspot.de/&#39;) { window.location=&quot;https://www.EureNeueSeite.TLD&quot;; } // ]]></script>

Wie es bei mir aussieht solltet ihr im Screenshot erkennen können:

Blogger forwarding, skript, blogger Weiterleitung

Blogger forwarding

Das war es eigentlich auch schon der Besucher wird nach dem Speichern der Änderungen auf eurer neuen Seite automatisch weitergeleitet.
Da immer mal etwas schief gehen kann, solltet ihr natürlich von eurer Vorlage ein Backup vorher anlegen.

Root Raspberry Pi Dauerhaft Root sein

Raspberry Pi Dauerhaft Root sein

Möchte man nicht immer und immer wieder während der Arbeit mit dem Raspberry Pi, dass “sudo” vorneweg vor Befehlen schreiben, da man eine Reihe an Befehlen ausführen möchte die root-Rechte erfordern können wir uns dauerhaft zum Root machen mit:

sudo -s

Natürlich sollte man dies mit einer gewissen Vorsicht nutzen, zum Beispiel, wenn man vor hat eine Reihe an Befehlen, welche Root Rechte erfordern zu verwenden. Zum Beispiel ist es ratsam mit:

sudo -s username

wieder den Benutzer zu wechseln, wenn man mit den Befehlen, welche Root Rechte erfordern fertig ist.