DynDNS für den Raspberry PI konfigurieren (no-ip)

DynDNS für den Raspberry PI konfigurieren (no-ip)

Möchtet ihr euren Raspberry PI außerhalb z.B.: vom Handy aus überall erreichen, müssen wir einen DynDNS Service nutzen.
So kann unter einer festen Adresse der Pi erreicht werden.

Ziel dieses Tutorials: DynDNS Service auf dem Raspberry Pi installieren 

DynDNS Anbieter
Es gibt eine vielzahl von DynDNS Anbietern, z,B,;

  • https://www.no-ip.com
  • https://www.changeip.com
  • https://www.dynup.net/
  • https://www.dtdns.com
  • https://www.dnsdynamic.org

Step 1)
Ich habe mich für den kostenlosen Dienst von www.no-ip.com (https://www.noip.com/sign-up)
entschieden. Dazu registriert ihr euch, kostenlos hier.

Step 2) Host einstellen
Nach erfolgreicher Registrierung geht auf Hosts/Redirect “AddHost”
nun könnt ihr einen Namen für eure Subdomain wählen.
Wählt als Domain Endung zB no-ip.org aus.

Step 3) No-IP Client  auf dem Raspberry PI installieren
Damit der PI auch immer erreichbar ist, muss der Provider natürlich eure aktuelle IP haben.
Dafür installieren wir den Dienst auf dem Pi:

Step 4) PI Aktualisieren
sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Step 5)NoIP Client downloaden:

wget https://www.no-ip.com/client/linux/noip-duc-linux.tar.gz

Step 6) Client entpacken:

sudo tar xf noip-duc-linux.tar.gz

Paket nach erfolgreichem entpacken löschen:

sudo rm noip-duc-linux.tar.gz

Step 7) Verzeichnis wechseln

cd noip-2.1.9-1/

Step 8) Installieren:

sudo make install

Step 9) Login
Nun noch die Logininformationen eingeben.( Email) und Passwort und den Intervall.
Hier empfehle ich 20 Minuten.

Step 10) Service starten, fast geschafft!:

sudo noip2

Um ein Autostart für den Service festzulegen folgen wir folgende Anleitung:

Hier klicken

Nun sollte der PI außerhalb eures Netzwerks erreichbar sein.

Step 10) Portforwarding
Ggf. müsst ihr noch den Port 22 im Router freischalten.

Dies könnte in der FritzBox wie folgt aussehen:

Portforwarding-Fritzbox

Das wars eigentlich schon nach einem Neustart sollte der Pi außerhalb eures Netzwerks erreichbar sein, zB.: über SSH oder andere Anwendungen.

Comments

comments

2 Gedanken zu „DynDNS für den Raspberry PI konfigurieren (no-ip)

  1. Pingback: FTP-Server auf dem Raspberry Pi installieren und konfigurieren | Christophers IT-Blog

  2. Pingback: Seafile eigene Cloud auf dem RaspberryPi - Christophers IT-Blog

Kommentar verfassen